Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma yogalina® -Healing Rebel

§1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen

(1.) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftbedingungen gelten für erworbene Dienstleistungen und Lieferungen zwischen yogalina® -Healing Rebel, Wagrierweg 2, 22455 Hamburg (nachfolgend „Verkäufer“) und dem Kunden (nachfolgend „Kunde“) gelten ausschließlich die AGB in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

(2.) Kunde im Sinne des AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB).

§2 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes, Reklamation

(1.) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Internetshop https://www.yogalina.de 

(2.) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit

yogalina® -Healing Rebel | Alina Zach

Wagrierweg 2

D-22455 Hamburg zustande.

(3.) Die Präsentation der Waren in unserem Internetshop stellen kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar, sondern sind nur eine unverbindliche Aufforderungen an den Verbraucher, Waren zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware gibt der Verbraucher ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.

(4.) Online-Anmeldung und Zahlungsmodalität:

Mit einer Buchung werden AGBs von yogalina® -Healing Rebel akzeptiert. 

Der Verbraucher kann vor dem verbindlichen Absenden der Bestellung durch Betätigen der in dem von ihm verwendeten Internet-Browser enthaltenen „Zurück“-Taste nach Kontrolle seiner Angaben wieder zu der Internetseite gelangen, auf der die Angaben des Kunden erfasst werden und Eingabefehler berichtigen bzw. durch Schließen des Internetbrowsers den Bestellvorgang abbrechen. Wir bestätigen den Eingang der Bestellung unmittelbar durch eine automatisch generierte E-Mail („Auftragsbestätigung“). Mit dieser nehmen wir Ihr Angebot an.

(5.)  Erstattungsmodalitäten/Stornierungen:

a. Bitte beachte, dass ich den überwiesenen oder fälligen Betrag bei einer Stornierung nicht komplett zurückerstatten kann. Solltest Du selbst nicht am Kurs/Workshop teilnehmen können, kannst Du Deinen Platz jedoch an eine andere Person übergeben. Ich bitte Dich, mich dazu rechtzeitig per Email zu informieren (mindestens 24 Stunden vor Workshop- /Kursbeginn).
b. Bei einer schriftlichen Stornierung (per Email/Post) bis acht Wochen vor Workshop-/Kursbeginn erstatte ich die Anmeldegebühr abzüglich 10,- € Bearbeitungsgebühr. Ab acht Wochen bis 10 Tage vor Workshop- /Kursbeginn erstatte ich Dir 50 % des kompletten Workshop-/Kursbeitrags zurück. Innerhalb der letzten zehn Tage vor Beginn des Workshops /Kurses ist eine Erstattung des Beitrages ausnahmslos ausgeschlossen.
c. Ich behalte mir vor, bei nicht vorhersehbaren Ereignissen (z.B. Krankheit des Dozenten o.ä.) oder dem Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl den Workshop/Kurs zeitlich zu verlegen, einen Ersatzlehrer zu stellen oder den Workshop/Kurs abzusagen. Bei einer zeitlichen Verlegung des Workshops/Kurses können die Teilnehmer zwischen der Teilnahme am Ersatztermin oder einer Rückerstattung der bereits geleisteten Workshop-/Kursgebühr wählen.
d. Sollte der Workshop/Kurs von meiner Seite aus ersatzlos abgesagt werden, erstatte ich die Workshop-/Kursgebühr natürlich zu 100 % zurück. Weitergehende Ansprüche des Teilnehmers, insbesondere Schadensersatzansprüche wie z. B. Reise- oder Hotelkosten bei Änderungen oder Absage eines Workshops/Kurses, bestehen nicht.

(6.) Speicherung des Vertragstextes bei Bestellungen über unseren Internetshop : Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten  per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit unter http://www.yogalina.de/agb einsehen. Ihre vergangenen Bestellungen können Sie in unserem Kunden-Bereich unter Mein Konto –> Meine Bestellungen einsehen.

(7.) Für Fragen, Reklamation und Beanstandungen bin ich werktags von 10:00 bis 16:00 Uhr unter 0176 56 66 88 06 oder per Mail an info(at)yogalina.de zu erreichen.

(8.)Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Verkäufer stimmt ihrer Geltung ausdrücklich (schriftlich) zu.

§3 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit

(1.) Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile. Hinzu kommen etwaige Versandkosten.

(2.) Der Verbraucher hat die Möglichkeit der Zahlung per Vorkasse, PayPal .

(3.) Hat der Verbraucher die Zahlung per Vorkasse gewählt, so verpflichtet er sich, den Kaufpreis unverzüglich nach Vertragsschluss zu zahlen.

(4.) Zusätzlich zu den angegebenen Preisen berechnet der Verkäufer für die Lieferung physischer Waren Versandkosten. Die Versandkosten werden dem Käufer auf einer gesonderten Informationsseite und im Rahmen des Bestellvorgangs deutlich mitgeteilt.

(5.) Ist die Bezahlung per Rechnung möglich, hat die Zahlung innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware und der Rechnung zu erfolgen. Bei allen anderen Zahlweisen hat die Zahlung im Voraus ohne Abzug zu erfolgen.

(6.) Werden Drittanbieter mit der Zahlungsabwicklung beauftragt, z.B. Paypal. gelten deren Allgemeine Geschäftsbedingungen.

(7.) Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde bereits durch Versäumung des Termins in Verzug. In diesem Fall hat der Kunde die gesetzlichen Verzugszinsen zu zahlen.

(8.) Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch den Verkäufer nicht aus.

(9.) Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von dem Verkäufer anerkannt sind. Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

§4 Dienstleistungen, Bestimmungen, Karten

(1.) Yoga-Klassen
a. Probestunden, Einzelkarten und die 5er oder 10er Karten können bar, per Paypal oder per Überweisung bezahlt werden. Anzahlungen oder Teilzahlungen sind nicht möglich. Die Karten können im Online-Shop erworben werden.
b. Die 5er und 10er Karten sind zeitlich limitiert. Die 5er Karte ist 40 Kalendertage ab Kaufdatum gültig. Die 10er Karte ist 90 Kalendertage ab Kaufdatum gültig. Danach verlieren die Karten ihre Gültigkeit.
c. Bei Krankheit von mehr als zwei Wochen Dauer kann eine zeitlich limitierte 5er oder 10er Karte, gegen Vorlage eines ärztlichen Attestes, um den Zeitraum der Krankheit kostenfrei verlängert werden. Bitte informiere mich dazu per Email: info(at)yogalina.de
d. Einmal geleistete Zahlungen werden nicht rückerstattet.
e. Alle Karten sind personengebunden und nicht übertragbar.
f. Der Kunde ist berechtigt, das von ihm gewählte Angebot von yogalina® -Healing Rebel zu nutzen. Ausgeschlossen davon sind Workshops und Specials.

(2.) Yoga-Kurse
a. Kurse sind geschlossene Gruppen, der Kurs befasst sich mit einem bestimmten Thema, hat eine zuvor angegebene Laufzeit und findet offline oder online statt.
b. Eine Anmeldung zu einem Workshop ist beidseitig verbindlich. Das heißt, Du hast ein Anrecht auf einen Platz beim jeweiligen Workshop und yogalina® -Healing Rebel auf die fällige Kursgebühr.          c. Die Kursgebühr ist im Voraus zu bezahlen.
d. Die verpassten Termine können weder verrechnet, noch nachgeholt werden.
e. Einmal geleistete Zahlungen können nicht erstattet werden.
f. Nach Absenden der Online-Anmeldung erhältst Du eine Bestätigung per Email mit allen weiteren Informationen. Ich bitte Dich, die fällige Kursgebühr umgehend nach Erhalt der Anmeldebestätigung auf mein Geschäftskonto zu überweisen oder per Paypal zu bezahlen. Falls der Kurs offline stattfindet und Du Dich sehr kurzfristig (ab zwei Tage vor Kursbeginn) zur Teilnahme am Kurs entschließen solltest, kann auch bar vor Ort bezahlt werden.
g. es gelten die Erstattungsmodalitäten/Stornierungen, wie unter §2 (5)

(3.) Coaching/Personal Training:
a. Das Coaching/Personal Training kann als Einzelsitzung oder als Paket gebucht werden.
b. Pakete sind zeitlich limitiert. Die Laufzeit wird je nach Umfang des Paketes mit dem Kunden gemeinsam erarbeitet.
c. Die Bezahlung erfolgt im Voraus, spätestens jedoch bar beim ersten Termin.
d. Die gemeinsam vereinbarten Termine können telefonisch, per Email oder Whats App verschoben werden, jedoch spätestens 48h vor dem ausgemachten Termin.
e. Termine, die unter 48h im Voraus verschoben oder abgesagt werden, werden vollständig in Rechnung gestellt/mit dem Paketpreis verrechnet.
f. Sollte der Kunde auf eigenen Wunsch das Coaching/Personal Training vor Ablauf der Laufzeit oder des gebuchten Paketes abbrechen, kann der Preis nicht erstatten werden.
g. Ich, als Coach/Personal Trainer behalte mir vor unter besonderen Umständen das Coaching/Personal Training abzubrechen, in diesem Fall wird nur der Restbetrag erstattet.

(4. ) Workshops
a. Sind gesonderte Angebote zu bestimmten Themen.
b. Das Angebot findet online oder offline statt, dies wird beim Kauf im Onlineshop angezeigt.
c. Den Ort der Veranstaltung bestimmt der Veranstalter.
d. Die Kursgebühr ist im Voraus zu bezahlen.
e. Eine Anmeldung zu einem Workshop ist beidseitig verbindlich. Das heißt, Du hast ein Anrecht auf einen Platz beim jeweiligen Workshop und yogalina® -Healing Rebel auf die fällige Workshopgebühr.
f. Nach Absenden der Online-Anmeldung erhältst Du eine Bestätigung per Email mit allen weiteren Informationen. Ich bitte Dich, die fällige Workshop/Coaching/Kurs-Gebühr umgehend nach Erhalt der Anmeldebestätigung auf mein Geschäftskonto zu überweisen oder per Paypal zu bezahlen. Falls der Workshop offline stattfindet und Du Dich sehr kurzfristig (ab zwei Tage vor Kursbeginn) zur Teilnahme am Workshop entschließen solltest, kann auch bar vor Ort bezahlt werden.
g. es gelten die Erstattungsmodalitäten/Stornierungen, wie unter §2 (5)

§ 5. Klassen-/Kursangebot

Ich behalte es mir vor, das Angebot in zumutbarer Weise zu ändern oder anzupassen. An und zwischen gesetzlichen Feiertagen kann es zu Reduktion, Ausfall der Klassen/Kurse kommen, aber auch besondere Angebote sind möglich. Alle Informationen findest Du auf der Homepage.

§6. Bestellvorgang und Vertragsabschluss

a. Der Kunde kann aus dem Sortiment des Verkäufers Produkte unverbindlich auswählen und diese über die Schaltfläche [in den Warenkorb] in einem so genannten Warenkorb sammeln. Innerhalb des Warenkorbes kann die Produktauswahl verändert, z.B. gelöscht werden. Anschließend kann der Kunde innerhalb des Warenkorbs über die Schaltfläche [Weiter zur Kasse] zum Abschluss des Bestellvorgangs schreiten.

b. Über die Schaltfläche [zahlungspflichtig bestellen] gibt der Kunde einen verbindlichen Antrag zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab. Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen sowie mithilfe der Browserfunktion “zurück” zum Warenkorb zurückgehen oder den Bestellvorgang insgesamt abbrechen. Notwendige Angaben sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet.

c. Der Verkäufer schickt daraufhin dem Kunden eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird und die der Kunde über die Funktion „Drucken“ ausdrucken kann (Bestellbestätigung). Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass die Bestellung des Kunden beim Verkäufer eingegangen ist und stellt noch keine Annahme des Antrags dar. Der Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn der Kunden bezahlt hat. Daraufhin bekommt der Kunde z. B. den Link zur Teilnahme oder dem Download. Sollte es sich beim Kauf um eine physische Ware handeln, kommt der Kaufvertrag mit der ausdrücklicher Auftragsbestätigung oder Zusendung der Rechnung zustande.

d. Sollte der Verkäufer eine Vorkasse-Zahlung ermöglichen, kommt der Vertrag mit der Bereitstellung der Bankdaten und Zahlungsaufforderung zustande. Wenn die Zahlung trotz Fälligkeit auch nach erneuter Aufforderung nicht bis zu einem Zeitpunkt von 10 Kalendertagen nach Absendung der Bestellbestätigung beim Verkäufer eingegangen ist, tritt der Verkäufer vom Vertrag zurück mit der Folge, dass die Bestellung hinfällig ist und den Verkäufer keine Lieferpflicht trifft. Die Bestellung ist dann für den Käufer und Verkäufer ohne weitere Folgen erledigt. Eine Reservierung des Artikels bei Vorkasse-Zahlungen erfolgt daher längstens für 10 Kalendertage.

§7 Lieferung

(1.) Sofern wir dies in der Produktbeschreibung nicht deutlich anders angegeben haben, sind alle von uns angebotenen Artikel sofort versandfertig. Die Lieferung erfolgt hier spätesten innerhalb von 7 Werktagen. Dabei beginnt die Frist für die Lieferung im Falle der Zahlung per Vorkasse am Tag nach Zahlungsauftrag an die mit der Überweisung beauftragte Bank und bei allen anderen Zahlungsarten am Tag nach Vertragsschluss zu laufen. Fällt das Fristende auf einen Samstag, Sonntag oder gesetzlichen Feiertag am Lieferort, so endet die Frist am nächsten Werktag.

(2.) Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache geht auch beim Versendungskauf erst mit der Übergabe der Sache an den Käufer auf diesen über.

(3.) Sollte die Zustellung der Ware durch Verschulden des Käufers trotz zweimaligem Auslieferversuchs scheitern, kann der Verkäufer vom Vertrag zurücktreten. Ggf. geleistete Zahlungen werden dem Kunden unverzüglich erstattet.

(4.) Wenn das bestellte Produkt nicht verfügbar ist, weil der Verkäufer mit diesem Produkt von seinem Lieferanten ohne eigenes Verschulden nicht beliefert wird, kann der Verkäufer vom Vertrag zurücktreten. In diesem Fall wird der Verkäufer den Kunden unverzüglich informieren und ihm ggf. die Lieferung eines vergleichbaren Produktes vorschlagen. Wenn kein vergleichbares Produkt verfügbar ist oder der Kunde keine Lieferung eines vergleichbaren Produktes wünscht, wird der Verkäufer dem Kunden ggf. bereits erbrachte Gegenleistungen unverzüglich erstatten.

(5.) Kunden werden über Lieferzeiten und Lieferbeschränkungen (z.B. Beschränkung der Lieferungen auf bestimmten Länder) auf einer gesonderten Informationsseite oder innerhalb der jeweiligen Produktbeschreibung unterrichtet.

(6.) Bei Buchung einer der Dienstleistung, die Online stattfindet, bekomm der Kunde einen Zugangslink per E-Mail zugesendet. Diese wird versendet, sobald die Zahlung eingegangen ist. Bitte schaue auch im Spamordner nach. 

(7.) Es ist dem Kunden nicht gestattet diesen Link an Dritte weiterzugeben.

§8 Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.

§9  Gewährleistung

(1.) Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsregelungen.

(2.) Eine Garantie besteht bei den, vom Verkäufer gelieferten Waren nur, wenn diese ausdrücklich abgegeben wurde. 

§10 Vertragssprache

Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.

§11. Haftung

Für eine Haftung des Verkäufers auf Schadensersatz gelten unbeschadet der sonstigen gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen folgende Haftungsausschlüsse und -begrenzungen.

(1.) Der Verkäufer haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.

(2.) Ferner haftet der Verkäufer für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut. In diesem Fall haftet der Verkäufer jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Der Verkäufer haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

(3.) Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

(4.) Soweit die Haftung des Verkäufers ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

(5.) Für Gesundheitsschäden, die der Käufer aufgrund der Teilnahme an den angebotenen Kursen/Events erleidet und für selbstverschuldete Unfälle übernehmt der Verkäufer keine Haftung.

(6.) Auch für mitgebrachte Wertgegenstände kann keine Haftung übernommen werden.

§12. Schlussbestimmungen

(1.) Gerichtstand und Erfüllungsort ist der Sitz des Verkäufers.

(2.) Plattform der Europäischen Kommission zur Online-Streitbeilegung (OS) für Verbraucher: http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Wir sind nicht bereit und nicht verpflichtet an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Hamburg, 12.05.2020

************************************************************************************************************** ******************Stand der AGB Mai.2020 Erstellt mit Hilfe von Gratis AGB von agb.de